United Touch S überzeugte bereits als Prämienhengst der Westfälischen Hauptkörung 2014. 2015 entwickelte er sich hervorragend weiter und beendete seinen 30-Tage-Test in Neustadt/Dosse als bester Springhengst. Er brillierte sowohl im Training als auch in der Abschlussprüfung mit der Höchstnote 10,00 in der Springanlage (Freispringen).

Die springbetonte Endnote lautet 9,35. Zudem war er Gesamtsieger mit der Endnote 8,39. 2016 war er unter Hendrik Dowe mehrfach siegreich in Springpferdeprüfungen der Klasse A und L.

 

Die Top-Leistungen zur Mitte des Jahres 2017, die Hendrik Dowe mit United Touch S lieferte, deuteten schon an, dass der Fünfjährige in Warendorf “ein heißes Eisen im Feuer“ haben könnte. Seine Leistungen über alle Tage: Einfach nur bestechend und es sah so aus, als wenn es für den Untouched-Sohn aus der Zucht und dem Besitz von Julius-Peter Sinnack ruhig noch ein paar Tage länger hätte gehen können, denn der Topsportler wurde von Runde zu Runde besser und war am Ende noch absolut frisch.

 

Die erste Runde ist ja immer so etwas wie eine Standortbestimmung. Mit der Wertnote 8.2 und dem 9. Platz in der ersten Qualifikation am Mittwoch zeigte das Paar bereits eine gute Leistung.

In der 2. Qualifikation am Freitag folgte ein weitere gute Runde. Der Hengst mit dem enormen Springvermögen sorgte für Begeisterung bei den Zuschauern. Seine Art am Sprung ist ja nicht gerade als ökonomisch zu bezeichen, denn zwischen ihm und den Stangen liegt meistens deutlich mehr Luft als notwendig. Das ist kraftraubend und der eine oder andere fragte sich vielleicht, ob dem großrahmigen Hengst im Finale nicht vielleicht die „Körnchen“ ausgehen würden – weit gefehlt!

Denn am Sonntag präsentierte sich der Youngster noch besser und zog nach dem 1. Umlauf mit der Wertnote 9.1 als Drittbester souverän in den 2. Umlauf ein. Und in diesem zeigte er seine beste Leistung und erhielt mit der 9.6 die höchste Wertnote aller Teilnehmer im Stechen!

 

Das Konzept, den Hengst behutsam aufzubauen, ist also bestens aufgegangen und so werden auch die Turnierstarts 2018 gezielt ausgewählt, obwohl der Paradesportler über Saft und Kraft in Hülle und Fülle verfügt.

 

Auch das Turnierjahr 2018 hat für United Touch S gut angefangen. Beim ersten großen nationalen Hallen-Reitturnier des neuen Jahres beim Reitverein Lippe-Bruch Gahlen belegte der aktuelle Vize-Bundeschampion der fünfjährigen Springpferde in einer Springpferdeprüfung der Klasse M* mit der Wertnote 8.30 den dritten Platz.